Steinmatratzen, Steinmatten, Steinkammermatten und Deckwerksysteme – Bestmann Green Systems

 

Steinmatratzen von BGS
BesTec® Deckwerkprogramm

 

Kontakt

Klassische Deckwerke


Teilvergossenes DeckwerkGrundsätzlich ist ein Deckwerk eine Schutzkonstruktion für Böschungen und Ufer.
Es werden tote Materialien verwendet, also Materialien, die nicht der Philosophie der Ingenieurbiologie entsprechen.
Deckwerke werden als Wasserbaumaßnahme in verschiedenen Ausführungen entwickelt und unterscheiden sich in einer offenen oder geschlossenen Bauweise.
Die Deckwerke werden aus Natursteinen, aber auch aus Betonfertigelementen bzw. Betonschüttungen oder Asphaltdecken hergestellt.
Lose Steinschüttungen werden teilweise oder ganz vergossen. Hierfür werden und wurden über viele Jahrzehnte Vergussmaterialien, z.B. basierend auf Polymeren entwickelt und z.B. auf der Insel Sylt im Küstenschutz getestet und verwendet.
hochbelastbare SpezialnetzeAuch vorgefertigte Matten, häufig auf Betonbasis, befinden sich in der Anwendung.
Auch wurden Drahtkörbe, zunächst aus gedrilltem und verzinktem Draht als Flussmatratzen (z.B. als Gabionen oder Reno-Matratzen) verwendet und zur Verhinderung der Umlagerung der Schüttsteine, die nach Aufstellung der leeren Körbe in die Flussmatratzen gefüllt werden, mit Trennwänden aus Drahtgeflecht unterteilt.
Später wurden und werden auch geschweißte Drahtkörbe verwendet, die jedoch noch starrer sind als aus gedrilltem Draht.

Die Begrünung dieser Bauwerke ist problematisch und häufig nicht zufriedenstellend.
So enden die Begrünungsversuche mit dem Ziel, den Tot- mit dem Lebendmaterialverbau zu kombinieren, häufig nicht sehr erfolgreich bzw. nur durch die Verwendung von Weiden (Salix-Spezien), z.B. als Steckhölzer oder Faschinen.
Diese bietet BGS im ArmaFlor® Programm an. Jedoch ist diese Art der Begrünung nur eine von diversen Möglichkeiten, die nachfolgend näher beschrieben werden.



Selbstverständlich werden Produkte und Technologien stetig weiterentwickelt. So bieten wir insbesondere für den Einsatz im Dauerwasserbereich, z.B. zur Sohlsicherung oder für Unterwasserböschungen, als auch für Bereiche mit häufigem Wasserkontakt, eine Alternative auf Basis von Basaltfasern an.
Auf Basis des Vulkangesteins Basalt werden seit einigen Jahren mittels Verflüssigung Fasern mit sehr hohen Zugfestigkeiten hergestellt, die oberhalb der eingesetzten PE- bzw. PP-Filamente liegen.

Diese Fasern, aus denen Garne und unter anderem auch Netze hergestellt werden, sind sehr temperaturbeständig und nicht brennbar.

Die Fasern bieten eine hohe Korrosionsfestigkeit und nehmen nur in sehr geringem Maße Feuchtigkeit auf.
Letztendlich werden Steine in ein Netz aus Steinen gefüllt und bieten somit eine interessante, ökologisch unbedenkliche Alternative, falls auf den Einsatz von synthetischen Kunststoffnetzen verzichtet werden soll.

Detailaufnahme eines Basaltnetzes mit Baumwoll-Umhüllung

Detailaufnahme eines Basaltnetzes mit Baumwoll-Umhüllung

Detailaufnahme einer befüllten Steinmatratze in 1x1m Größe

Detailaufnahme einer befüllten Steinmatratze in 1x1m Größe


Steinmatratze, befüllt mit Sieblinie CP45/125

Steinmatratze, befüllt mit Sieblinie CP45/125

Detailaufnahme der Filamente aus Basaltfasern und der Baumwollumhüllung

Detailaufnahme der Filamente aus Basaltfasern und der Baumwollumhüllung


 

Zum Thema Basaltfasernetze

(Stand Q4 2022) Wie seit ca. 2 Jahren in unseren technischen Unterlagen erwähnt, arbeiten wir zwischenzeitlich auch mit Netzen aus Basaltfasern, z.B. als Ummantelung für ArmaFlor® Röhrichtwalzen (anstatt PP) oder für BesTec® Steinwalzen und Steinmatratzen. Aufgrund des russischen Überfalls auf die Ukraine ist es durch die EU-Boykottmaßnahmen bis auf Weiteres nicht möglich, Produkte mit Basaltfasern zu liefern – obwohl sogar bei uns auf Lager.

Dieses ist dem Umstand geschuldet, dass ein Großteil der Basaltfaserproduke, die als Ausgangsmaterial u.a. für Garne, Netze etc. dienen, aus dem damaligen Gebiet der UDSSR kommt und eine direkte oder indirekte Einflussnahme Russlands auf die Anbieter und die Herstellung nicht ausgeschlossen werden kann.

Um die Boykottmaßnahmen nicht zu unterlaufen und auch in Hinsicht auf unsere Solidarität gegenüber der Ukraine, liefern wir daher bis auf Weiteres keine Produktvarianten mit Basaltfasernetzen aus.

Es gibt jedoch Alternativen, z.B. mit PLA (Polymilchsäure) statt mit PP oder mit Naturnetzen (Kokosfasern) bei ArmaFlor® Kokosfaschinen und Röhrichtwalzen.

Bei BesTec® Steinwalzen und Steinmatratzen wird aufgrund der Stabilitäts- und Haltbarkeitserfordernisse weiterhin mit PP geliefert; gegebenenfalls sind auch Drahtschotterwalzen oder Flussmatratzen aus stahlverzinkten Gabionen lieferbar.

Hierbei ergibt sich dann jedoch die Frage des Zinkeintrags in Gewässer, den man gegebenenfalls abwägen muss. Außerdem ergibt sich der Umstand, dass erst nach dem Aufstellen der leeren Körbe eine Befüllung an der Einbauposition erfolgen kann. Bei den BesTec® Steinmatratzen hingegen ist eine Befüllung und der Transport unabhängig vom Einbauort möglich.

 

Haben Sie noch Fragen zu unseren Produkten oder wünschen
einen Beratungstermin für Ihr Projekt?

Fordern Sie unsere Informationsschriften hier gratis an!

Rufen Sie uns an unter 04101 - 48 00 88

Was ist die Summe aus 4 und 6?

BGS Ingenieurbiologie und -ökologie GmbH

Firmensitz: Achtern Barg 3,
24226 Heikendorf
Tel.: 0431-57095901
bgs@bestmann-green-systems.de

Produktion: Zum Haferkamp 12,
25499 Tangstedt,
Tel.: 04101-480088
bgs@bgsmail.de